Impressum Rechtsanwalt Ulrich Horrion - Insolvenzrecht & Strafrecht.

Firmenname:     Rechtsanwalt Ulrich Horrion

Straße:               Radeberger Straße 9

PLZ Ort:             01099 Dresden

Telefon:              +49 (0)351 8030940

Mobile:                        0172-8905659

E-Mail:                info@ra-horrion.de

 

Zugelassen bei der Sächsischen Rechtsanwaltskammer Dresden.

Ust-ID: 202/233/01135


Disclaimer

Impressum und Nutzungsbedingungen

 

Redaktionell verantwortlich und Anbieter i.S. von MDStV/TDG:

 

Rechtsanwalt Ulrich Horrion

Radeberger Straße 9

D-01099 Dresden

 

Telefon:  0351-8020456

Mobile: 0172-8905659

eMail: info@ra-horrion.de 

 kype: Rechtsanwalt-Horrion 

 

 

Pflichtangaben gem. § 6 TDG (2002):

 

Ulrich Horrion ist als Rechtsanwalt in der Bundesrepublik Deutschland, dort am Landgericht Dresden sowie am Oberlandesgericht Dresden zugelassen und Mitglied der Rechtsanwaltskammer Sachsen als zuständige Zulassungs- und Aufsichtsbehörde.

Die Berufspflichten des Rechtsanwalts werden im Wesentlichen bestimmt von der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), der Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO), dem Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz - RVG), der Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA), den Standesregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft und der Fachanwaltsordnung. Die zitierten Vorschriften finden Sie auf den Seiten der Bundesrechtsanwaltskammer.

Urheberrechtshinweise

Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis zu 250.000,00 EUR oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren. Die Rechtsverfolgung nach Rechtsordnungen anderer Länder ist möglich und kann noch drastischere Konsequenzen nach sich ziehen.

Copyright (c) 2019. Alle Rechte vorbehalten